Entdecken Sie das Lorraine-Photobuch.

Ein Berner Stadtquartier stellt sich vor.

Während die Innenstadt von Bern und andere Quartiere historisch gut dokumentiert sind, ist es die Lorraine eher schlecht oder zufällig. Mit dem Photobuch wird dieses Defizit ein Stück weit kompensiert.

Bilder von damals bis heute zeigen eindrücklich die Entwicklung des Lorrainequartiers seit seiner Entstehung: Der für das Quartier wichtige Brückenbau ist ebenso bilderreich dokumentiert wie die Geschichte des Lorrainebads, die Veränderung einzelner Häuserzeilen und Seitenstrassen und das heutige Leben in der Lorraine.

Der „Verein für ein lebendiges Lorrainequartier“ (VLL) wurde Ende 1982 gegründet. Mit dem Photobuch präsentiert der VLL allen, die die Lorraine kennen und schätzen gelernt haben ein kleines aber feines Geschenk – aus Liebe zum Lorrainequartier und zur Stadt Bern!

Generationen von Lorraine-BewohnerInnen haben sich immer wieder für ihr Quartier eingesetzt oder gar gewehrt. So ist denn auch zu erklären, dass zahlreiche Häuser vor dem Abriss bewahrt werden konnten (wie etwa die Brasserie Lorraine, der Q-Hof, die Häuser an der unteren Jurastrasse).

Zahlreiche Zeugen des Ende 19., anfangs 20. Jahrhunderts beginnenden und als „chaotisch“ beschriebenen Aufbaus des Quartiers konnten in Teilen bis heute erhalten bleiben (inkl. die für das Quartier typische Gebäudestruktur, wonach sich im Parterre jeweils Verkaufsläden/Gewerbebetriebe mit Schaufenster befinden und auch heute noch mehrheitlich als solche genutzt werden). Es hat immer wieder das Engagement der QuartierbewohnerInnen gebraucht um private Investoren, Liegenschaftenbesitzer wie auch die Stadtbehörden davon zu überzeugen, dass bezahlbarer Wohnraum erhalten bleiben muss. Ein Engagement das bis heute wichtig und notwendig geblieben ist.

Das Photobuch können Sie hier bestellen


1 Kommentar

  1. Wunderschönes Buch. Sehr empfehlenswert! …

Kommentar hinterlassen

Ihre Mail-Adresse wird weder publiziert noch angezeigt. Pflichtfelder sind markiert *

*
*